Wie steht es mit Ihren täglichen Angewohnheiten?

1/5 - Welchen Sport sollten Sie bei schweren Beinen wählen?

Wandern
Tennis
Reiten
Rad fahren
Es wird empfohlen Sport zu treiben, um die Blutzirkulation anzuregen. Allerdings sollten einige Sportarten vermieden werden oder erfordern eine besondere Überwachung: Gewichtheben, einige Kampfsportarten oder Sportarten mit hoher Verletzungsgefahr; Sportarten, die auf hartem Untergrund ausgeübt werden (Marathon, Tennis, Basketball usw.); Sportarten, die in heisser Umgebung ausgeübt werden oder eine warme oder eng sitzende Ausrüstung erfordern (Fechten, Reiten, Hockey usw.).

2/5 - Welche Körperhaltung sollten Sie einnehmen, wenn Ihre Beine schmerzen und schwer sind?

Sitzen mit gestreckten Beinen
Sitzen mit übereinander geschlagenen Beinen
Lotussitz
Liegen mit leicht erhöhten Beinen
Das Blut zirkuliert besser, wenn Sie Ihre Beine im Sitzen ausstrecken oder wenn Sie sich hinlegen. Sie können auch das Fussende Ihres Bettes um 10 oder 15 cm anheben. Wenn Sie längere Zeit sitzen oder stehen müssen, dann legen Sie so oft wie möglich regelmässige Pausen ein, um umherzugehen und mit den Füssen zu wippen.

3/5 - Welche guten alltäglichen Angewohnheiten helfen, schweren Beinen vorzubeugen?

entspannende, heisse Bäder
kurz lauwarm duschen
lange heiss duschen
am Schluss die Beine kurz kalt abduschen
Um dem Schweregefühl in den Beinen vorzubeugen sollten Sie grosse Hitze vermeiden zum Beispiel durch zu warmes Baden und/oder Duschen. Meiden Sie ausserdem Saunagänge, türkische Bäder und Epilationen mit Heisswachs. Zur Anregung des Kreislaufs können Sie nach dem Duschen Ihre Beine mit kaltem Wasser abspülen.

4/5 - Welche Ernährungsgewohnheiten sind günstig, wenn Sie unter einer venösen Insuffizienz leiden?

genügend Wasser trinken (mindestens 1,5 l)
den Verzehr gesättigter Fette (Butter, rotes Fleisch) einschränken
Tee und Kaffee trinken
Alkohol und Zigaretten einschränken
Ernähren Sie sich abwechslungsreich und schränken Sie Nahrungsmittel ein, die eine venöse Stauung begünstigen wie Alkohol, Gewürze, Kaffee, Tee und Tabakwaren.
Versuchen Sie abzunehmen, wenn Sie übergewichtig sind (so weit möglich).

5/5 - Wie sollten Sie sich kleiden, wenn Sie unter schweren Beinen leiden?

hochhackige Schuhe
Schuhe mit flachen Absätzen
Kleider
enge Jeans
Auf den Blutkreislauf wirkt es sich günstiger aus, auf Gürtel, Mieder oder zu enge Kleidungsstücke zu verzichten. Es ist auch besser, das Tragen hoher Absätze oder hoher Stiefel, welche auf die Waden drücken, zu vermeiden. Ziehen Sie bequeme Schuhe mit einem niedrigen Absatz (maximal 3 bis 4 cm) vor.
ANTWORT BESTÄTIGEN
NÄCHSTE FRAGE